Scout24| AutoScout24| FinanceScout24| FriendScout24| ImmobilienScout24| JobScout24|
Das Reisebüro im Internet
HomeNews Sehenswürdigkeiten Der neue Trend in Wien: Sightrunning!

KOSTENLOSE TELEFONISCHE BERATUNG & BUCHUNG

0800-100-4116

AUS DEUTSCHLAND KOSTENLOS
+49 (0) 30 726 240 228 (AUSLAND)

MO-FR 9-22 UHR & SA-SO 10-22 UHR

Der neue Trend in Wien: Sightrunning!

9. Dezember 2010 : Wien | Autor: ts24

Wien ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, und die Zahl der Sehenswürdigkeiten ist fast nicht zu überblicken. Man kann Wien mit der Straßenbahn, dem Bus oder dem Fiaker erkunden – oder aber man geht mit dem Trend der Zeit und versucht es mal mit Sightrunning.

Beim Sightrunning auf einer Wien Städtereise läuft man unter der Anleitung von erfahrenen Sportwissenschaftlern durch die österreichische Bundeshauptstadt. Dabei steht allerdings nicht nur der Sport im Vordergrund, vielmehr geht es darum, beim Laufen auch möglichst viel von der Donaumetropole zu sehen.

Die Karlskirche an der Südseite des Karlsplatzes

Die Karlskirche an der Südseite des Karlsplatzes

Man kann zwischen drei Routen wählen: Eine führt durch die historische City, eine weitere führt vom Prater ausgehend den Donaukanal zur Aussichtswarte am Leopoldsberg entlang, und die dritte Laufroute folgt den Spuren des „dritten Mannes“ – sie verläuft entlang des Wienflusses.

Die Länge der Routen beträgt zwischen acht und zehn Kilometer und sind für jedes Läuferniveau geeignet. Die Guides nehmen natürlich auf die individuellen Bedürfnisse der Läufer Rücksicht, sodass das Sighrunning in Wien zu einem eindrucksvollen Erlebnis für alle Beteiligten wird.

Selbstverständlich kommen auch andere Städte in Österreich für eine Sightrunning-Tour in die nähere Auswahl, allerdings muss dann auf einen speziellen Guide verzichtet werden.

Wenn Sie auf Ihrem Österreich Last Minute Urlaub noch etwas Zeit haben und sich auspowern möchten, sollten Sie diese Trendsportart mal ausprobieren!

Gestartet wird einfach direkt von Ihrem Hotel in Österreich – und die Route können Sie sich dann selber vorher aussuchen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.