Scout24| AutoScout24| FinanceScout24| FriendScout24| ImmobilienScout24| JobScout24|
Das Reisebüro im Internet
HomeNews Allgemein Deutsche buchen wieder vermehrt Reisen nach Griechenland

KOSTENLOSE TELEFONISCHE BERATUNG & BUCHUNG

0800-100-4116

AUS DEUTSCHLAND KOSTENLOS
+49 (0) 30 726 240 228 (AUSLAND)

MO-FR 9-22 UHR & SA-SO 10-22 UHR

Deutsche buchen wieder vermehrt Reisen nach Griechenland

9. April 2013 : | Autor: mbohlaender

Bezaubernde Hafenstädte (hier: Sitia auf Kreta) locken die Deutschen wieder auf die griechischen Inseln

Bezaubernde Hafenstädte (hier: Sitia auf Kreta) locken die Deutschen wieder auf die griechischen Inseln

Die Urlaubsdestination Griechenland erlebt gerade ein Comeback – jedenfalls bei deutschen Touristen. Es werden wieder deutlich mehr Reisen in die Ägäis gebucht. Die Nachfrage für Mittelmeerurlaub auf Kreta, Rhodos, Kykladen, Samos und Thassos steige, berichtet „Alltours Flugreisen GmbH“ in einer Pressemitteilung.

Deutliches Buchungsplus

Nach schwierigen Zeiten erlebt Griechenland als Urlaubsziel momentan eine Renaissance. Alltours vermeldet für Reisen in die griechische Ägäis ein Buchungsplus von rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die genannten Inseln weisen besonders gute Zahlen auf: das Plus geht hier sogar in den zweistelligen Bereich. „Das Griechenlandgeschäft kommt wieder in Fahrt. Die Ägäis ist eines der schönsten Reiseziele im Mittelmeer und das schätzen viele Urlauber langfristig“, berichtet Alltours-Chef Willi Verhuven.

Viele hätten während der Finanzkrise woanders geurlaubt, nun kämen sie nach Griechenland zurück. „Viele Kunden in unseren Reisecentern sagen, dass sie die einzigartige Mischung aus Natur, Kultur, Service und Sonnengarantie vermissen“, so Verhuven. Die Insel Rhodos weist in diesem Sommer eine besonders hohe Nachfrage auf. Das Gästeplus beläuft sich auf satte 25 Prozent. Auch die Zahlen für Kreta lesen sich eindrucksvoll: gegenüber dem Vorjahr gibt es 15 Prozent mehr Buchungen.

„Krise ist überwunden“

Die Rückmeldungen der Hoteliers bei Alltours sind demnach einhellig positiv. „Die Tourismuswirtschaft in Griechenland hat die Krise der vergangenen zwei Jahre überwunden und ist zurück in alter Bestform. Das ist gut, denn der Tourismus ist mit mehr als 20 Prozent Anteil am Bruttosozialprodukt ein wichtiger Faktor für die Gesamtwirtschaft des Landes“, sagt Willi Verhuven. Die Sommersaison beginnt wegen des griechischen Osterfestes in diesem Jahr schon Ende April.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.