Scout24| AutoScout24| FinanceScout24| FriendScout24| ImmobilienScout24| JobScout24|
Das Reisebüro im Internet
HomeNews Umwelt & Natur Irland: Wandern auf der grünen Insel

KOSTENLOSE TELEFONISCHE BERATUNG & BUCHUNG

0800-100-4116

AUS DEUTSCHLAND KOSTENLOS
+49 (0) 30 726 240 228 (AUSLAND)

MO-FR 9-22 UHR & SA-SO 10-22 UHR

Irland: Wandern auf der grünen Insel

7. Juni 2011 : Irland | Autor: mbohlaender

Irland gilt als ein wahres Wanderparadies. Die „grüne Insel“, so der Spitzname des Eilands im Atlantik, bietet Wanderern beste Voraussetzungen und eine atemberaubende Natur. Auf einer Wanderung durch Irland kommt man an verlassenen Klosterruinen, einsamen Seen, romantischen Tälern und spektakulären Wasserfällen vorbei.

Ha'penny Bridge in Irland

Ha'penny Bridge in Irland


Das Klima taucht die Landschaft in verschiedene Farben: dominant ist das Grün der Wiesen, das schwarze Moor, das Braun der Heide sowie natürlich das Weiß der Felsen. Dies berichtet ZeitRäume – Urlaub, Studien, Reisen GmbH in einer Pressemitteilung. Zahlreiche Ziele bieten sich dem geneigten Urlauber: auf den Aran Islands beispielsweise wandert man auf dem Inishmore Way vorbei an einem Lagunensee zum Ringfort Dun Aengus an einer riesigen Steilküste. Ein weiteres lohnenswertes Reiseziel in Irland ist der Berg Diamond Hill im Connemara Nationalpark. Vom Gipfel aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Moorlandschaft, die einem zu Füßen liegt. Schließlich sind hier fast 2.000 verschiedene seltene Pflanzen beheimatet. Die Metropole Dublin lässt sich gut vom Howth Summit überblicken: zu diesem gelangt man entlang der schroffen Küste der Howth Halbinsel. Wer im Anschluss vom Wandern genug hat, kann immer noch einen Irland Mietwagen buchen und sich ohne Anstrengung fortbewegen.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.