Scout24| AutoScout24| FinanceScout24| FriendScout24| ImmobilienScout24| JobScout24|
Das Reisebüro im Internet
HomeNews Sport Mit dem Rucksack durch Schweden

KOSTENLOSE TELEFONISCHE BERATUNG & BUCHUNG

0800-100-4116

AUS DEUTSCHLAND KOSTENLOS
+49 (0) 30 726 240 228 (AUSLAND)

MO-FR 9-22 UHR & SA-SO 10-22 UHR

Mit dem Rucksack durch Schweden

20. März 2013 : Schweden | Autor: ts24
Die Natur in Schweden ist ideal für Backpacking

Die Natur in Schweden ist ideal für Backpacking

Reisen in die skandinavischen Länder bieten einen besonderen landschaftlichen Reiz. Die meisten werden für die An- und Abreise einen Flug buchen und für den Aufenthalt eine Ferienwohnung oder ein Hotel. Und dann noch einen Mietwagen dazu und der Urlaub ist perfekt. Andere ziehen das Backpacking vor und wollen die wilde ursprüngliche Natur lieber hautnah erleben. Schweden ist für Reisen mit dem Rucksack auf dem Rücken sehr beliebt und hervorragend geeignet. Viele Fernwanderwege sind mit Schutzhütten, Lagerplätzen und Wasserstellen ausgestattet. Und ganz nebenbei findet man so auch leichter Kontakt zu anderen Menschen und erspart sich das Fitnessstudio. Schweden bietet ein Backpacking – Paradies: riesige Wälder, klare Seen, Berge und Täler und dazu im Sommer noch ein mildes Klima.

Möglichkeiten zur Fortbewegung innerhalb des Landes

Ohne zusätzliche Verkehrsmittel zu Hilfe zu nehmen, empfiehlt es sich nur ein kleines Gebiet mit dem Rucksack zu erwandern. Viele – mehr oder weniger beschilderte – Wanderwege machen das Trekking zum Vergnügen. Für Backpacking – Einsteiger sind die schwedischen Nationalparks wie geschaffen. Die Touren dort sind nicht zu schwierig und es werden auch geführte Wanderungen angeboten. Wer nun aber einen größeren Teil des Landes erforschen möchte, muss auf öffentliche Verkehrsmittel oder vielleicht ein Kanu zurückgreifen. Den Rucksack ins Kanu verladen – und schon geht es viel schneller voran! Schwedens Seengebiete sind weitläufig und miteinander verbunden, so dass größere Distanzen paddelnd zurückgelegt werden können. An den Hauptstrecken sind Rastplätze für Kanufahrer extra ausgewiesen. Für Backpacker eignet sich auch die Bahn, um auch andere Landesteile zu erwandern. Das Streckennetz ist recht gut und die Züge sind schnell und zuverlässig. Für Rucksackreisende sind die Interrailtickets eine Überlegung wert.

Möglichkeiten zur Übernachtung im Land

Zelten in Schweden

Zelten in Schweden

Es gilt noch das Jedermannsrecht, welches es Backpackern gestattet überall in der freien Natur für höchstens zwei Nächte zu zelten. Dieses Recht gilt für große Gruppen aber nur eingeschränkt und in den Nationalparks gar nicht. Außerdem gibt es weit über 600 Campingplätze, viele Jugendherbergen und Berghütten und reichlich Ferienhäuser. Schwedische Jugendherbergen verlangen übrigens nicht zwingend eine Mitgliedschaft im DJH-Verband.

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.