HomeNews Ski & Schnee Skiurlaub: Skigebiet Vorarlberg wächst

KOSTENLOSE TELEFONISCHE BERATUNG & BUCHUNG

0800-100-4116

AUS DEUTSCHLAND KOSTENLOS
+49 (0) 30 726 240 228 (AUSLAND)

MO-FR 9-22 UHR & SA-SO 10-22 UHR

 

Skiurlaub: Skigebiet Vorarlberg wächst

15. Januar 2013 : Skiurlaub | Autor: Marc Bohländer
berge-in-vorarlberg

Bergidyll in Vorarlberg

Zum Start der Wintersaison 2013/14 wird am Arlberg eine neue Ära eingeläutet: mittels der Verbindung von Lech, Zürs und Warth-Schröcken entsteht dann das größte alpine Skigebiet in Vorarlberg. Insgesamt stehen zukünftig 47 Lifte und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten zur Verfügung.

Mehr Möglichkeiten

„Das macht die Tannbergregion für internationale Gäste noch attraktiver und stellt den Arlberg auf eine Stufe mit den weltweit größten Skigebieten”, sagte Klaus Huber, Geschäftsführer von der Liftbetreibergesellschaft Ski Arlberg, gegenüber dem Nachrichtenportal „pressetext“. Mit der Erweiterung bietet man sowohl ambitionierten als auch gelegentlichen Skiläufer noch mehr Möglichkeiten in der schneereichen Region in den Alpen. Alles in allem existieren dann am Arlberg 94 Skilifte und 340 Kilometer Skiabfahrten.

Auenfeldjet geplant

Zudem soll der Auenfeldjet gebaut werden. Dabei handelt es sich um eine zwei Kilometer lange 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn. Dabei achte man auf eine größtmögliche Schonung der Umwelt. Am westlichen Rand des Auenfelds werden wenige Stützen montiert, ansonsten werde nicht in die Naturlandschaft eingegriffen. Weitere Skipisten sind auch nicht vorgesehen.

„Die einzigartige Naturlandschaft ist unser größtes Kapital als Tourismusregion. Es war uns daher von Beginn an wichtig, dass wir eine Lösung für die Verbindung der Skigebiete finden, die nur sehr geringe Eingriffe in die Natur erfordert. Mit dem Auenfeldjet ist uns dies gelungen”, berichtet Michael Manhart, Geschäftsführer Skilifte Lech Ing. Bildstein GmbH. Von dem neu verbundenen Skigebiet erhofft man sich neue Gäste und eine Stärkung des Tourismus als wichtigsten Wirtschaftszweig.

Ein Kommentar zu “Skiurlaub: Skigebiet Vorarlberg wächst”

  1. Alton Bradley schrieb am 4. Februar 2013 um 00:51 Uhr :

    Weitere Auskünfte gibt´s im Informationsbüro St. Anton am Arlberg unter 43 (5446) 2 26 90 oder http://www.stantonamarlberg.com .

Ein Kommentar hinterlassen:





Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.